(+43) 677 634 91707 (Mo-Fr 7-17 Uhr)
0 Stk.
0,00 €
Warenkorb ist leer. Was machen wir nun damit?
Bezahlen Sie keine Lieferkosten! Fügen Sie … hinzu 40,00 € und Sie haben dies gratis.
 
40,00 €

Brauchen Sie Hilfe?

Warum sollten Sie gerade von uns die Produkte kaufen?

  • Kostenlose Lieferung bei einer Bestellung über 40 Euro
  • Zufriedene Kunden
  • Lieferung innerhalb 72 Stunden

BIO

 

 

 



Wir haben da was ganz unerwartetes: Zitrone im Kaffee

17. 3. 2022 2 Minuten Lesen
Sie sieht attraktiv aus, die halbe Welt spricht darüber, und angeblich kann man mit ihrer Hilfe mindestens fünf Kilo pro Woche abnehmen. Eine Scheibe Zitrone in einer Tasse Kaffee überwältigte erst TikTok und anschließend auch andere soziale Netzwerke und andere Medien. Was können Sie von dieser etwas unkonventionellen Kombination erwarten? Wir haben uns diesen Trend näher angeschaut.

#LemonAndCoffee

Mehr als 8 Millionen Mal wurde der Hashtag für die Challenge aufgerufen, unter dem man unzählige Fotos mit einer Tasse Kaffee und einer ausgepressten oder geschnittenen Zitrone findet. Nur wenige Menschen geben in ihren Beiträgen vor, so ein solches Getränk zu genießen, aber viele Teilnehmer bestätigen, dass sie dank dem täglichen Trinken von Kaffee mit Zitrone um einige Pfunde leichter geworden sind.

Bei der Challenge selbst wird jeden Morgen eine Tasse von löslichem Kaffee mit dem Saft einer Zitrone getrunken, und zwar 28-30 Tage lang. Diese zwei ganz gewöhnlichen und leicht erhältlichen Zutaten wurden zunächst von Jugendlichen und später von der breiten Bevölkerung entdeckt. Wer würde sich denn nicht danach sehnen, etwas an Gewicht zu verlieren. Denn wenn es bei jemandem funktioniert hat, sollte man doch auch die neue Methode ausprobieren.

Was die Wissenschaft sagt

Den Autoren des Aufrufs zufolge lassen sich die im Zusammenhang mit dem "Zitronenkaffee" beschriebenen Vorteile in vier Gruppen unterteilen. Sie alle wurden bereits von Ernährungswissenschaftlern, Biochemikern oder Fitnesstrainern ausführlich erörtert, und es gibt dazu auch eine Menge wissenschaftlicher Untersuchungen. Also wie ist es wirklich?

Gewichtsverlust

Ja und nein. Die Studien zeigen, dass Koffein den Stoffwechsel beschleunigen kann. Innerhalb von 3 Stunden nach dem Kaffeetrinken verbrennt der Körper um 8-11 Prozent mehr Kalorien als üblich. Außerdem steht fest, dass Kaffeekonsum den Appetit reduziert, weil er den Serotonin-, Adrenalin- und Noradrenalinspiegel erhöht. Gleichzeitig ist bekannt, dass ein auf nüchternen Magen getrunkenes Glas lauwarmes Wasser mit Zitrone den Stoffwechsel anregt und zu einer schnellen Entleerung führt. Sie führt jedoch nicht zum Verlust von Fettgewebe. Die mögliche Auswirkung auf das Körpergewicht kann daher nur auf den Kaffee zurückgeführt werden.

Kopfschmerzen 

Entweder oder. Der Kaffee kann Kopfschmerzen lindern, denn die Forschung beschreibt die gefäßverengende Wirkung von Koffein, das die Blutgefäße verengt, den Blutfluss zum Kopf reduziert und die Schmerzen lindert. Aus diesem Grund verstärkt Kaffee auch die Wirkung von Medikamenten, die beispielsweise bei Migräne eingesetzt werden. Andererseits kann die Kombination von Kaffee und Zitrusfrüchten bei manchen Menschen Kopfschmerzen verursachen.

Schöne Haut 

Vielleicht. Sowohl Kaffee als auch Zitronen enthalten Antioxidantien. Diese können die Hautfeuchtigkeit verbessern, die Produktion von Kollagen anregen, das zur Elastizität und Festigkeit der Haut beiträgt, und sie vor freien Radikalen aus dem Sonnenlicht schützen. Die Forscher haben jedoch keine Beweise dafür gefunden, dass beide Inhaltsstoffe gleichzeitig konsumiert werden müssen, um eine größere Wirkung zu erzielen.

Ruhige Verdauung 

Nein. Auch in diesem Fall werden die Autoren der #LemonAndCofffee Challenge nicht von der Wissenschaft unterstützt. Wenn sie behaupten, dass Kaffee mit Zitrone alle Verdauungsprobleme lindert, liegen sie wahrscheinlich falsch, da Koffein zum Beispiel die Darmtätigkeit (Peristaltik) beschleunigt.

Unser Fazit

Wir möchten Sie aber keinesfalls davon abhalten, dieses neuartige Getränk zu probieren. Vielleicht wird es Ihnen schmecken und Sie nehmen es in Ihr Kaffeerepertoire auf. Wählen Sie in diesem Fall entweder einen hochwertigen gefriergetrockneten löslichen Kaffee mit einem süßeren Geschmack oder entscheiden Sie sich für einen Arabica-Kaffee mit einem niedrigen Säuregehalt. Wir fügen ein Rezept hinzu und würden uns freuen zu hören, wie Ihnen der Kaffee mit Zitrone schmeckt.

Espresso Romano

Ob dieses Getränk tatsächlich aus Italien stammt, ist nicht ganz klar. Einige behaupten, es sei eine amerikanische "Erfindung", andere sind von einem französischen Ursprung überzeugt. Und die Italiener sagen, dass er seit Jahrzehnten Teil ihrer Kaffeekultur ist. Als sie wegen des Zweiten Weltkriegs (die Einfuhr von Bohnen war stark eingeschränkt) gezwungen waren, den wenig schmackhaften Instantkaffee zu trinken, begannen sie, eine Scheibe Zitrone in ihren Kaffee zu geben. Auf die moderne Version dieses Kaffees kann man heute in Neapel oder Capri stoßen. Man nennt ihn Caffè cannarino oder Caffè al limone.

Man muss jedoch zugeben, dass die Zitrone den unerwünschten Nachgeschmack des stark gerösteten italienischen Espressos überdeckt und gleichzeitig dem Getränk eine frische Note verleiht. Empfindlich geröstete Kaffees, bei denen die Aromen und Noten im Vordergrund stehen, brauchen sicherlich keine Zitrone.

Sie können sich jederzeit abmelden. Das Bulletin schicken wir Ihnen 1x in 14 Tagen.
Mit der Anmeldung zur Benachrichtigung bei Aktionen, Neuheiten und interessanten Informationen stimmen Sie … zu der Verarbeitung von personenbezogenen Daten zu.
Für Partner

  Kostenlose Lieferung bei einer Bestellung über 40 Euro | Rabatt auf den ersten Einkauf »